QUEST Investment Partners erwirbt mit dem Fritz in der Ludwigs­vor­stadt das erste Objekt in München

QUEST Investment Partners erwirbt mit dem Fritz in der Ludwigs­vor­stadt das erste Objekt in München 150 150 QUEST Investment Partners

QUEST Investment Partners erwirbt mit dem Fritz in der Ludwigs­vor­stadt das erste Objekt in München

Hamburg, 12. März 2020. Die Projekt­ent­wickler von QUEST Investment Partners sind nach Hamburg, Berlin und Frankfurt nun auch in der bayeri­schen Haupt­stadt aktiv. Im aufstre­benden Stadtteil München-Ludwigs­vor­stadt revita­li­sieren sie mit den Archi­tekten von CSMM ein 1973 errich­tetes Büro- und Geschäfts­ge­bäude in der Schil­ler­straße 23a. Das Objekt Fritz erhält ein komplettes Refur­bishment, bei dem nur der Rohbau bestehen bleibt. Zwei neue Vollge­schosse kommen hinzu – die Bauge­neh­migung wurde bereits erwirkt –, ebenso eine Dachter­rasse mit Blick über die Stadt. Balkone, Erker und ein verglaster Anbau mit Terras­sen­flächen beleben und erhellen den zukünf­tigen Innenhof. Die neue Fassade aus großen Fenster­fronten sorgt für licht­durch­flutete Stock­werke und eine markante Optik des Eckge­bäudes. Auf acht Geschosse verteilen sich 4.500 m² Büroflächen mit neuester Technik und drei Meter hohen, flexibel nutzbaren Räumen.
Die Revita­li­sierung des Fritz – benannt nach Friedrich Schiller, dem Namens­geber der Straße – beginnt Mitte 2020, die Neuver­mietung in diesen Tagen. Ein Plus für Miete­rInnen und Gäste: Es gibt 18 Tiefga­ragen- und Außen­stell­plätze.

„Wir freuen uns über unser erstes Objekt in München und sind überzeugt, dass sich die Gegend rund um die Schil­ler­straße sehr positiv entwi­ckeln wird“, sagt Jan Rouven Künzel, geschäfts­füh­render Gesell­schafter von QUEST Investment Partners. So soll die Fußgän­gerzone in dem trubeligen und inter­na­tio­nalen Viertel mit zahlreichen Hotels, Wohnhäusern, Einzel- und Lebens­mit­tel­händlern erweitert werden und den Haupt­bahnhof mit dem Stachus und Marien­platz verbinden. Der südliche Teil der Schil­ler­straße, in dem es bereits Microliving Apart­ments und Miets­häuser gibt, wird durch den geplanten Campus für die Geo- und Umwelt­wis­sen­schaften der Ludwig-Maximi­lians-Univer­sität deutlich aufge­wertet.

QUEST Investment Partners hatte das Multi-Tenant-Objekt Anfang 2019 erworben. Die Deutsche Pfand­briefbank AG war bei der Trans­aktion als finan­zie­rende Bank, Cushman & Wakefield LLP als vermit­telnder Makler und Hansa Partner Rommel & Meyer als Tax sowie Greenberg Traurig Germany, LLP als legal Adviser tätig.

Über QUEST Investment Partners
QUEST Investment Partners ist eine 2016 gegründete Investment- und Projekt­ent­wick­lungs­ge­sell­schaft mit Sitz in Hamburg, Berlin und Frankfurt. QUEST konzen­triert sich auf Inves­ti­tionen in Gewer­be­im­mo­bilien mit Wertstei­ge­rungs­po­tenzial in ausge­wählten Lagen in deutschen Großstädten und Benelux. Das Team verfügt über langjährige Erfah­rungen in der Entwicklung von hochwer­tigen Immobi­li­en­pro­jekten. QUEST Funds verant­wortet das Fonds­ge­schäft der Immobi­li­en­ge­sell­schaft und tätigt indivi­duelle Inves­ti­tionen gemeinsam mit insti­tu­tio­nellen Inves­toren. Gesell­schafter von QUEST Investment Partners sind die Geschäfts­führer Theja Geyer und Jan Rouven Künzel sowie die Investment Holding des Hamburger Unter­nehmers Erck Rickmers.

FRITZ wird ein markantes, licht­durch­flu­tetes Gebäude im aufstre­benden Stadtteil München Ludwigs­vor­stadt
Visua­li­sierung des Objektes: beyond visual arts

Pressebild Download
Presse­mit­teilung als PDF herun­ter­laden

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.