QUEST Funds und Universal-Investment inves­tieren in Büroimmobilien in den Top 4 für Bayerische Versorgungskammer

QUEST Funds und Universal-Investment inves­tieren in Büroimmobilien in den Top 4 für Bayerische Versorgungskammer 150 150 QUEST Investment Partners

QUEST Funds und Universal-Investment inves­tieren in Büroimmobilien in den Top 4 für Bayerische Versorgungskammer

Frankfurt, 3. Mai 2021. QUEST Funds hat zusammen mit Universal-Investment im Rahmen eines Invest­ments für die Bayerische Versor­gungs­kammer (BVK) vier inner­städ­tische Büroimmobilien in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München übernommen. Das rund 25.000 m² große Immobi­li­en­port­folio wird unter dem Titel „Urban Office RE“ Teil eines von Universal- Investment verwal­teten Fonds. Bei den Immobilien handelt es sich um Core / Core-Plus-Objekte in zentralen Lagen, die in den vergan­genen Jahren von der QUEST Gruppe akqui­riert und gezielt zur Portfo­li­o­reife entwi­ckelt wurden. QUEST Funds agiert als Investment und Asset Manager des Portfolios.

Beim Berliner Objekt handelt es sich um das P88. Die 8.400 m² große Immobilie wurde 1965 erbaut und 2010 umfassend renoviert. Sie ist voll vermietet an den Sicher­heits­konzern Securitas und das Bioscentia Labor. Zur Anlage gehören 101 Stell­plätze. Das Gebäude in der Potsdamer Straße 88 ist nur wenige Gehmi­nuten vom Potsdamer Platz und von der U-Bahn-Station Kurfürstenstraße entfernt.

In Frankfurt wird das Hotel Hohen­zollern Office direkt am Haupt­bahnhof Teil des Portfolios. Die Büroimmobilie wurde in den letzten Jahren von der Projekt­ent­wick­ler­sparte von QUEST reposi­tio­niert. Das teilweise denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1910 bietet 7.300 m² Gesamtmietfläche.

Am Neuen Wall 54 in Hamburg hat QUEST Funds ein Büro- und Geschäftshaus mit 4.700 m² Gesamt­miet­fläche gesichert. Davon sind 65 Prozent der Flächen Büro- und 35 Prozent Einzel­han­dels­flächen. QUEST moder­ni­siert hier aktuell den Eingangs­be­reich und die Gemein­schafts­flächen. Langfris­tiger Mieter der kompletten Einzel­han­dels­fläche ist das dänische Einrich­tungshaus Illums Bolighus. Die Büroflächen stehen teilweise leer und sollen im Zuge der Moder­ni­sie­rungs­maß­nahmen aufge­wertet und vermietet werden.

Beim Objekt in München handelt es sich um das Fritz, eine Projekt­ent­wicklung der QUEST. Im Stadtteil München-Ludwigsvorstadt revita­li­siert die QUEST Gruppe das 1973 errichtete Büround Geschäfts­ge­bäude in der Schil­ler­straße 23a, südlich des Haupt­bahnhofs. Die Fertig­stellung ist für Anfang 2022 geplant. Nach Moder­ni­sierung und Erwei­terung um zwei Vollge­schosse wird die Immobilie 4.500 m² Gesamt­miet­fläche und eine neue Dachter­rasse bieten. Sie geht im Rahmen eines Forward Deals in das BVK-Portfolio ein.

„Dieses Investment ist dank der sehr guten Mikro­lagen in den Top vier Städten von Deutschland und der hohen Diver­si­fi­kation eine hervor­ra­gende Ergänzung unseres Immobi­li­en­port­folios und wird für unsere Anleger eine attraktive Rendite generieren“, sagt Norman Fackelmann, Leiter Immobi­li­en­ma­nagement der BVK.

Roland Holschuh, geschäftsführender Gesell­schafter von QUEST Funds: „Die Mischung der Objekte bietet eine starke Kombi­nation aus stabilen Cash Flows und Wertstei­ge­rungs­po­tenzial. Wir freuen uns auf die Zusam­men­arbeit und vor allem auf die aktive Weiter­ent­wicklung des Portfolios.“

Der Käufer wurde rechtlich von Pinsent Masons und kaufmän­nisch von EY Real Estate beraten. Für den Verkäufer waren Hansa Partner Rommel & Meyer als Tax sowie Jebens Mensching und Capstone Legal als Legal Adviser tätig.

Über QUEST Investment Partners
QUEST Investment Partners ist eine 2016 gegründete Investment- und Projekt­ent­wick­lungs­ge­sell­schaft mit Sitz in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt. Das Unter­nehmen konzen­triert sich auf Inves­ti­tionen in Gewer­be­im­mo­bilien mit Wertstei­ge­rungs­po­tenzial in ausge­wählten Lagen in deutschen Großstädten und Benelux. Das Team verfügt über langjährige Erfah­rungen in der Entwicklung von hochwer­tigen Immobi­li­en­pro­jekten. QUEST Funds verant­wortet das Fonds­ge­schäft der Immobi­li­en­ge­sell­schaft und tätigt indivi­duelle Inves­ti­tionen gemeinsam mit insti­tu­tio­nellen Inves­toren. Gesell­schafter von QUEST Investment Partners sind die Geschäfts­führer Theja Geyer und Jan Rouven Künzel sowie die Investment Holding des Hamburger Unter­nehmers Erck Rickmers. www.quest-investment.com

Über Bayrische Versorgungskammer
Als größte öffentlich-recht­liche Versor­gungs­gruppe Deutsch­lands ist die Bayerische Versor­gungs­kammer ein Dienst­leis­tungs- und Kompe­tenz­zentrum für berufs­stän­dische und kommunale Alters­ver­sorgung. Sie führt die Geschäfte von zwölf rechtlich selbstän­digen berufs­stän­di­schen und kommu­nalen Alters­ver­sor­gungs­ein­rich­tungen mit insgesamt rund 2,4 Mio. Versi­cherten und Versor­gungs­emp­fängern, 5,2 Mrd. € jährlichen Beitrags- und Umlage­ein­nahmen und rund 3,8 Mrd. € jährlichen Renten­zah­lungen. Sie managt für alle Einrich­tungen zusammen ein Kapital­an­la­ge­vo­lumen von derzeit rund 97,2 Mrd. € (Marktwert). Die Bayerische Versor­gungs­kammer beschäftigt über 1.420 Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­beiter und ist seit 2010 Unter­zeichner der Charta der Vielfalt, seit 2011 Unter­zeichner der UN-Prinzipien für verant­wor­tungs­volles Investment (PRI) und seit Februar 2017 Unter­zeichner des Memorandums für Frauen in Führung.

Über Universal-Investment
Universal-Investment ist mit rund 667 Milli­arden Euro verwal­tetem Vermögen, davon 458 Milli­arden Euro in eigenen Vehikeln sowie etwa 209 Milli­arden Euro in Zusatz­ser­vices wie Insourcing, weit über 1.800 Publikums- und Spezi­al­fonds­man­daten und rund 750 Mitar­beitern die größte unabhängige Invest­ment­ge­sell­schaft im deutsch­spra­chigen Raum. Die Invest­ment­ge­sell­schaft ist die zentrale Plattform für unabhän­giges Asset Management und vereint das Investment-Know-how von Vermö­gens­ver­waltern, Privat­banken, Asset Managern und Invest­ment­bou­tiquen. Mit der Anfang 2019 durchgeführten Akqui­sition von UI labs ergänzt zudem der branchenführende IT-Daten­spe­zialist das Service-Portfolio um Front-Officeund Daten­lö­sungen. Die 1968 gegründete Universal-Investment-Gruppe mit Sitz in Frankfurt am Main sowie Töchtern, Nieder­las­sungen und Betei­li­gungen in Luxemburg, Polen und Öster­reich gehört zu den Pionieren in der Invest­ment­branche und ist heute Marktführer in den Bereichen Master-KVG und Private-Label-Fonds. Laut dem aktuellen PwC 2020 ManCo Survey ist Universal-Investment die größte AIFM-ManCo in Luxemburg; bei den Third-Party-ManCos rangiert Universal-Investment auf Platz zwei. (Stand: 31. März 2021).Mehr Infor­ma­tionen unter: www.universal-investment.com

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.