QUEST erwirbt das Lenzhaus von Barings

QUEST erwirbt das Lenzhaus von Barings 150 150 QUEST Investment Partners

QUEST erwirbt das Lenzhaus von Barings

Hamburg, 18. Januar 2018. Die QUEST Investment Partners hat von Barings Real Estate Advisers das Lenzhaus in der Berliner Kurfürs­ten­straße 87 übernommen und damit ihre zweite Akqui­sition in Berlin getätigt. Nachdem im Herbst des vergan­genen Jahres die erste Immobilie in der Brunnen­straße gesichert werden konnte, wächst das Berliner Projekt­port­folio der QUEST somit um ein promi­nentes Haus mit Berliner Geschichte.

Das Lenzhaus, 1928–29 vom Archi­tekten Heinrich Straumer erbaut, gilt mit seinen acht Stock­werken als eines der ersten Bürohoch­häuser Berlins und besticht neben seiner Geschichte durch die denkmal­ge­schützte Fassade sowie das histo­rische Treppenhaus. Das Lenzhaus ist benannt nach seinem ersten Inhaber und Nutzer, dem Baukonzern Lenz & Co, und beher­bergte bereits die Oberfi­nanz­di­rektion Berlin, die Vermö­gens­zu­ord­nungs­stelle Berlin und die Bundes­ver­mö­gens­ab­teilung Berlin, sowie bis zum Frühjahr 2018 die Berliner Volksbank.

Barings Real Estate Advisers hatte die Immobilie 2015 für einen Indivi­du­al­fonds eines deutschen Versor­gungs­werks gekauft, mit dem Ziel der Anschluss­ver­mietung nach dem Auszug der Berliner Volksbank. „Die inzwi­schen enorme Markt- und Lageent­wicklung, die wir mit unserer benach­barten Projekt­ent­wicklung „The Westlight – Berlin“ selbst mitbe­ein­flussen, führte zu einer entspre­chend positiven Wertent­wicklung der Immobilie, die wir durch den Verkauf nun reali­siert haben“, sagt Nick Pusch­kasch, Managing Director Barings Real Estate Advisers und Leiter der Berliner Nieder­lassung.

Die Büroneu­ver­mietung der ca. 5.000 qm kann durch eine geschoss­weise Vermietung oder durch einen Einzel­mieter erfolgen. „Wir freuen uns, dass unsere Berliner Aktivi­täten mit dem histo­risch bedeut­samen Lenzhaus voran­schreiten. Das Haus passt mit seiner attrak­tiven Lage und seinem Wertschöp­fungs­po­tenzial hervor­ragend zu unserer Anlage­stra­tegie“, so Jan-Rouven Künzel, geschäfts­füh­render Gesell­schafter der QUEST Investment Partners.

Bei der Trans­aktion war das Beratungs­un­ter­nehmen Cushman & Wakefield vermit­telnd sowie Greenberg Traurig Germany LLP für den Käufer und King & Spalding für den Verkäufer rechtlich beratend tätig.

Über QUEST Investment Partners

QUEST Investment Partners ist eine Immobilien Projekt­ent­wick­lungs- und Invest­ment­ge­sell­schaft mit Sitz in Hamburg und Berlin. QUEST konzen­triert sich auf Inves­ti­tionen in Gewerbe- und Wohnim­mo­bilien mit Wertstei­ge­rungs­po­ten­tialen in ausge­wählten Lagen in Hamburg und Berlin. Bei Einzel­han­dels­ent­wick­lungen liegt der Fokus auf guten inner­städ­ti­schen Lagen in deutschen Metro­pol­re­gionen. Das Team von QUEST verfügt über langjährige Erfah­rungen in der Entwicklung von hochwer­tigen Immobi­li­en­pro­jekten. QUEST hat es sich zum Ziel gemacht, als Projekt­ent­wickler und Immobi­li­en­ma­nager die Immobi­li­en­werte ihrer Gesell­schafter und Inves­toren konti­nu­ierlich zu steigern. Gesell­schafter der QUEST sind die Geschäfts­führer Theja Geyer und Jan Rouven Künzel sowie die Investment Holding des Hamburger Unter­nehmers Erck Rickmers, der in den Bereichen Unter­neh­mens­be­tei­li­gungen, Immobilien und Schiff­fahrt inves­tiert ist.

www.quest-investment.com

Über Barings

Barings ist ein globaler Vermö­gens­ver­walter von mehr als 300 Milli­arden US-Dollar*, der sich den wandelnden Anlage- und Kapital­be­dürf­nissen seiner Kunden widmet. Wir bauen langfristige Partner­schaften auf, in denen unsere heraus­ra­gende Expertise in tradi­tio­nellen und alter­na­tiven Anlage­klassen zum Tragen kommt, und bieten innovative Lösungen und erstklas­sigen Service. Als Teil von MassMutual verfügt Barings über eine starke globale Präsenz mit mehr als 1.800 Mitar­beitern und Nieder­las­sungen in 16 Ländern.

Weitere Infos finden Sie unter www.barings.com

PM_2018-01–18 Lenzhaus Berlin

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.