Frankfurt
Baseler Straße


Baseler Straße

Entwick­lungs­po­tenzial im urbanen Bahnhofs­viertel

Das Gutleut­viertel in Frankfurt 1 hat sich in den letzten Jahren enorm gewandelt. Seit der Entwicklung des Frank­furter Westhafens zu einem attrak­tiven Wohn- und Gewer­be­gebiet zeichnet sich das ehemalige Arbei­ter­viertel durch ein buntes Leben mit diversen Einkaufs­mög­lich­keiten und neuer Gastro­nomie aus.

Auch das direkt benach­barte Bahnhofs­viertel konnte sein Image in den vergan­genen Jahren verbessern. Neu angesie­delte Hotels und renom­mierte Unter­nehmen verkörpern die aktuelle Aufbruch­stimmung. Die Baseler Straße 46–48 ist eines der letzten Entwicklungs­grund­stücke im Bahnhofs­viertel zwischen der Messe, dem Haupt­bahnhof und der Innen­stadt und kann dadurch maßgeblich zur weiteren Prägung des Viertels beitragen. Direkt daneben liegt die Gutleut­straße 80–82.

Die aus den Jahren 1957 und 1994 stammenden Häuser 2 vereinen knapp 13.000 m² Mietfläche. Zu dem rund 4.700 m² großen Grund­stück gehören auch 129 PKW-Stell­plätze. Dank seiner zentralen Lage verfügt das Gebäu­de­en­semble über eine hervor­ra­gende Anbindung an den öffent­lichen Nahverkehr und eine exzel­lente Infra­struktur.

Daten & Infor­ma­tionen

Lage: Bahnhofs­viertel, Frankfurt a. M.
Fläche: 12.720 qm
Nutzung: Büro, Einzel­handel
Fertig­stellung: -
Adresse: Baseler Straße 46–48 und Gutleut­straße 80–82, Frankfurt a. M.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.