Hamburg-Blankenese
Bahnhofsplatz

Bahnhofs­platz

Hamburger Perle: Quartier Bahnhofs­platz in Blankenese

Mitten im Ortskern Blankenese, einem der exklu­sivsten Viertel Hamburgs, liegt das Quartier Bahnhofs­platz. Es bietet 22.500 m² Mietfläche für Wohnungen, Büros und Arztpraxen, Einzel­handel und Gastro­nomie. Zu dem Gebäu­de­en­semble gehören sechs zwischen 2008 und 2010 fertig­ge­stellte, mehrge­schossige Neubauten, ein Pavillon auf dem Bahnhofs­vor­platz sowie das denkmal­ge­schützte Bahnhofs­ge­bäude aus dem Jahr 1866/67. Hinzu kommen 370 Tiefga­ra­gen­plätze.
Die modernen, einheitlich hell gestri­chenen Gebäude verfügen im Erdge­schoss über großfor­matige Fenster für den Einzel­handel. Bei ähnlichem Erschei­nungsbild zeigt jedes Gebäude seine eigene archi­tek­to­nische Charak­te­ristik hinsichtlich Höhe, Dachform und Fassa­den­verlauf. So präsen­tieren sich die rund 7.700 m² umfas­senden Wohnein­heiten mit großen, vorge­hängten Balkonen und umlau­fender Dachter­rasse.

Das Quartier ist durch den S- und Busbahnhof Blankenese sehr gut erreichbar. Rund 30.000 Pendler und Gäste verkehren hier täglich.

Mieter

Anker­mieter der Einzel­han­dels­flächen sind die Hamburger Sparkasse, die Hamburger Volksbank und die Buchhandlung Heymann sowie die REWE Markt GmbH und die dm-drogerie markt GmbH & Co. KG. Arztpraxen verschie­dener Fachrich­tungen und Läden des täglichen Bedarfs runden das Angebot an die Blanke­neser Bevöl­kerung ab. Einzel­mieter der rund 7.700 m² Wohnfläche ist die Martha Stiftung, die hier eine exklusive Service-Wohnanlage für Senioren betreibt.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.