Berlin

Alte Jakobstraße 83/84

Alte Jakobstraße 83/84

Zwischen Spreekanal und Startup-Szene

Kreuzberg ist ein Kiez im ständigen Wandel. Das einstige Arbeiterviertel ist heute eine der beliebtesten Büro- und Wohnlagen der Hauptstadt und steht für das progressive, moderne Berlin. Der multinationale Mix belebt nicht nur das Straßenleben, auch die Wirtschaft profitiert und sorgt für wachsende Einkommen. Viele Tech- und Startup-Unternehmen sind hier angesiedelt, im Zeitungsviertel symbolisiert der von Rem Koolhaas entworfene Neubau des Axel-Springer-Verlags architektonische Aufbruchsstimmung.
1996 entwarfen die Architekten Neufert Mittmann Graf und Partner das siebengeschossige Büro- und Geschäftshaus. Es liegt in fußläufiger Entfernung zum Spreekanal und sorgt mit seiner Südost-Ausrichtung und dem Blick auf den Luisenstädtischen Kirchpark für lichtdurchflutete Flächen. Hauptmieter der Multi-Tenant-Immobilie im kreativen Kreuzberg sind ein Verlag für Comics und Kinderzeitschriften sowie eine Agentur für digitales Marketing.

Mit den U-Bahn-Stationen Spittelmarkt, Heinrich-Heine-Straße und Moritzplatz sowie diversen Buslinien in unmittelbarer Nachbarschaft ist das Gebäude hervorragend an den Öffentlichen Nahverkehr angebunden. Eine bunte Vielfalt an gastronomischen Angeboten und Einkaufsmöglichkeiten runden die attraktive Lage ab.
Mit der Modernisierung der Fassade und Flächen erhält die Immobilie einen stilvollen und modernen Charakter, mit dem es sich optisch und qualitativ von seiner direkten Nachbarschaft differenziert.

Daten & Informationen

Projekt von: QUEST Development
Lage: Alte Jakobstraße 83/84, 10179 Berlin
Baujahr:
1996
Fläche: 5.350 m2, von 4.500 m2 Büro
Geschosse: 7
Stellplätze: 43
Nutzung: Büro und Einzelhandel

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.