Hamburger Hinden­burghaus: QUEST und HASPA PeB gründen Joint Venture

Hamburger Hinden­burghaus: QUEST und HASPA PeB gründen Joint Venture 150 150 QUEST Investment Partners

Hamburger Hinden­burghaus: QUEST und HASPA PeB gründen Joint Venture

Hamburg, 26. November 2020. QUEST Investment Partners und die HASPA PeB Projekt­ent­wick­lungs- und Betei­li­gungs­ge­sell­schaft haben ein Joint Venture zur Übernahme und Sanierung des histo­ri­schen Hinden­burg­hauses in Hamburg geschlossen. Die 1909 als Luxus-Hotel errichtete Immobilie am Großen Burstah 31 steht unter Denkmal­schutz und umfasst 12.600 m² Büro-, Einzel­handels- und Wohnflächen. Im Oktober 2020 hatte QUEST den Erwerb bereits gemeldet.

„Wir freuen uns, dass wir die HASPA PeB als Co-Investor für dieses einzig­artige Kontorhaus gewinnen konnten. Zwei hansea­tische Unter­nehmen sorgen nun mit der geplanten Sanierung dafür, den einzig­ar­tigen Charakter dieses Hauses für die Zukunft zu erhalten“, sagt Theja Geyer, geschäfts­füh­render Gesell­schafter von QUEST Investment Partners.

Harald Hempen, Geschäfts­führer der HASPA PeB, ergänzt: „Als Hamburger Immobi­li­en­un­ter­nehmen freuen wir uns sehr, dieses lokale und archi­tek­to­nisch beein­dru­ckende Juwel zu unseren Projekten zählen zu können. Wir sind überzeugt von dem Potenzial des Hauses, das wir gemeinsam mit QUEST heben wollen.“

Die zentral gelegene Immobilie befindet sich in fußläu­figer Entfernung zum Rathaus, der Börse, diversen Bushal­te­stellen und den U- und S-Bahn-Stationen Rödings­markt und Stadthausbrücke.

Die finan­zie­rende Bank der Trans­aktion ist die Haspa AG, bei der Gründung des Joint Ventures wurde QUEST Investment Partners rechtlich von SNP Schlawien, die HASPA PeB von BRL Boege Rohde Luebbe­huesen beraten. 

Über HASPA PeB 
Die HASPA Projekt­ent­wick­lungs- und Betei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH wurde als eigen­ständig agierendes Tochter­un­ter­nehmen der Haspa-Finanz­gruppe gegründet. Vom Ankauf unbebauter und bebauter Grund­stücke, der Projek­tierung und Baurecht­schaffung bis hin zur Reali­sierung – Ziel der HASPA PeB ist es, Immobi­li­en­pro­jekt­ent­wick­lungen in allen Phasen in der Metro­pol­region Hamburg und in Berlin zu fördern. Als verläss­licher und finanz­starker Partner beteiligt sich die HASPA PeB dabei unter­neh­me­risch als Minder­heits­ge­sell­schafter oder durch indivi­duelle Finanzierungslösungen.

Mehr zur HASPA PeB unter www.haspa-peb.de

Über QUEST Investment Partners
QUEST Investment Partners ist eine 2016 gegründete Investment- und Projekt­ent­wick­lungs­ge­sell­schaft mit Sitz in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt. Das Unter­nehmen konzen­triert sich auf Inves­ti­tionen in Gewer­be­im­mo­bilien mit Wertstei­ge­rungs­po­tenzial in ausge­wählten Lagen in deutschen Großstädten und Benelux. Das Team verfügt über langjährige Erfah­rungen in der Entwicklung von hochwer­tigen Immobi­li­en­pro­jekten. QUEST Funds verant­wortet das Fonds­ge­schäft der Immobi­li­en­ge­sell­schaft und tätigt indivi­duelle Inves­ti­tionen gemeinsam mit insti­tu­tio­nellen Inves­toren. Gesell­schafter von QUEST Investment Partners sind die Geschäfts­führer Theja Geyer und Jan Rouven Künzel sowie die Investment Holding des Hamburger Unter­nehmers Erck Rickmers. www.quest-investment.com

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.