QUEST Investment Partners verkauft Elbhof

QUEST Investment Partners verkauft Elbhof 150 150 QUEST Investment Partners

QUEST Investment Partners verkauft Elbhof

Hamburg, 11. Mai 2017. QUEST Investment Partners hat den erst kürzlich erwor­benen Elbhof in Hamburg bereits wieder verkauft. Nachdem im Dezember 2016 ein neuer Mietvertrag über zehn Jahre mit dem Bestands­mieter Serviceplan für die Fläche von 7.150 qm abgeschlossen wurde, konnte das Team von QUEST kürzlich den Exit aus dem Investment sichern. Käufer ist ein auslän­di­sches Family Office, das von ALBRECHT GEBRÜDER & Co. beim Ankauf beraten wurde. Über den Kaufpreis wurde Still­schweigen vereinbart.

Die Neue Burg entsteht auf der histo­ri­schen Keimzelle Hamburgs, geplant von den Archi­tekten Stölken Schmidt. „Dank der schlank aufra­genden verti­kalen Linien und Analogien in der Materi­alwahl der Fassade, wird sich der Neubau hervor­ragend in die Umgebung des neben­ste­henden Mahnmals, der St. Nikolai Kirche, einfügen. Wir freuen uns, dass sich Unilever Deutschland langfristig für unsere Projekt­ent­wicklung und den Standort Hamburg entschieden hat“, sagt Theja Geyer, geschäfts­füh­render Gesell­schafter von QUEST Investment Partners. Die Projekt­ent­wickler hatten das Areal Neue Burg 1 von der HIH Projekt­ent­wicklung GmbH erworben.

Die Neue Burg 1 liegt im Nikolai-Quartier, dem größten inner­städ­ti­schen europäi­schen Business Impro­vement District (BID) mit einem Projekt­vo­lumen von 9,3 Millionen Euro. Es erstreckt sich von der Handels­kammer bis zum Rödings­markt und von der Straße Alter Wall zur Willy-Brandt Straße. Innerhalb der BID Laufzeit von August 2014 bis Juli 2019 wurden und werden verschiedene Maßnahmen durch­ge­führt, die den Standort wieder in einen attrak­tiven Einzel­handels- und Bürostandort für die Hamburger Innen­stadt verwandeln.

Cushman & Wakefield LLP (Deutschland) war beratend als Makler tätig, die Kanzlei Jebens Mensching PartG mbB als legal adviser.

Der Einzug des Mieters in die bis dato leerste­henden Flächen im hinteren Gebäu­deteil, dem ehema­ligen Speicher von ca. 3.000 qm, ist für September dieses Jahres geplant. QUEST führt das hierfür nötige Projekt­ma­nagement durch und wird das Objekt schlüs­sel­fertig übergeben. Die Übergabe des Gebäudes an den Käufer ist Ende des dritten Quartals 2017 geplant.

„Wir freuen uns, dass wir so kurz nach Ankauf eine Vollver­mietung der Immobilie reali­sieren und schon jetzt einen Erwerber finden konnten, der die Hafen­randlage zwischen City und HafenCity ebenso wie wir als Poten­ti­allage der Hamburger Innen­stadt begreift. Der Elbhof findet durch das Refur­bishment in den nächsten Monaten zu dem heraus­ra­genden Kontorhaus zurück, das er einmal war. Die Werbe­agentur Serviceplan nutzt in dieser einma­ligen Atmosphäre künftig das gesamte Gebäude für das Serviceplan-Konzept „Haus der Kommu­ni­kation“. Dies zeigt die Vielsei­tigkeit des Hauses und sichert dem Käufer einen langfristig stabilen Cashflow. Unsere Strategie, am Ende eines jeden Projekts ein langfristig stabiles Core-Produkt zu entwi­ckeln, haben wir somit umgesetzt“, sagt Theja Geyer, Geschäfts­füh­render Gesell­schafter bei QUEST Investment Partners.

Über QUEST Investment Partners

QUEST Investment Partners ist eine Immobilien Projekt­ent­wick­lungs- und Invest­ment­ge­sell­schaft mit Sitz in Hamburg. QUEST konzen­triert sich auf Inves­ti­tionen in Gewerbe- und Wohnim­mo­bilien mit Wertstei­ge­rungs­po­ten­tialen in ausge­wählten Lagen in Hamburg und Berlin. Bei Einzel­handels-entwick­lungen liegt der Fokus auf guten inner­städ­ti­schen Lagen in deutschen Metro­pol­re­gionen. Das Team von QUEST verfügt über langjährige Erfah­rungen in der Entwicklung von hochwer­tigen Immobi­li­en­pro­jekten. QUEST hat es sich zum Ziel gemacht, als Projekt­ent­wickler und Immobi­li­en­ma­nager die Immobi­li­en­werte ihrer Gesell­schafter und Inves­toren konti­nu­ierlich zu steigern. Gesell­schafter der QUEST sind die Geschäfts­führer Theja Geyer und Jan Rouven Künzel sowie die Investment Holding des Hamburger Unter­nehmers Erck Rickmers, der in den Bereichen Unter­neh­mens­be­tei­li­gungen, Immobilien und Schiff­fahrt inves­tiert ist.

Foto:
Pressebild Download

Presse­mit­teilung als PDF herun­ter­laden

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.