Neuer Geschäft­shäuser-Fonds der Warburg-HIH Invest kauft gemeinsam mit Quest Investment Partners „Bremer Carrée“

Neuer Geschäft­shäuser-Fonds der Warburg-HIH Invest kauft gemeinsam mit Quest Investment Partners „Bremer Carrée“

Neuer Geschäft­shäuser-Fonds der Warburg-HIH Invest kauft gemeinsam mit Quest Investment Partners „Bremer Carrée“ 150 150 QUEST Investment Partners
[grve_title title=“Neuer Geschäft­shäuser-Fonds der Warburg-HIH Invest kauft gemeinsam mit Quest Investment Partners „Bremer Carrée“ ” heading_tag=“h1” heading=“h2”]
  • Core-High-Street-Objekt mit einer Mietfläche von ca. 12.000 Quadrat­metern in Bremen
  • Ankauf gemeinsam mit QUEST Investment Partners für den Fonds „Warburg-HIH Perspektive 
Einzel­handel: Fokus Geschäft­shäuser“
  • Inter­na­tional anerkannte und bonitätsstarke Anker­mieter im „Bremer Carrée“ mit langfristigen 
Mietlaufzeiten
  • Erste Kapitalzusagen kurz nach Auflegung des Spezial-AIF „Warburg-HIH Perspektive 
Einzel­handel: Fokus Geschäft­shäuser“

Hamburg/Bremen, 21. Juli 2017 – Der Fonds „Warburg-HIH Perspektive Einzel­handel: Fokus Geschäft­shäuser“ hat in einem Joint Venture mit der Projek­ten­twick­lungs­ge­sellschaft QUEST Investment Partners ein Geschäft­shaus in Bremen erworben. Das „Bremer Carrée“ verfügt über eine Gesamt­mi­et­fläche von rund 12.000 Quadrat­metern in 1A-Lage der inner­städtischen Obern­straße. Davon gehen ca. 6.700 nahezu voll vermi­etete Quadrat­meter an den Einzel­han­dels­fonds, ca. 5.300 Quadrat­meter hat QUEST Investment Partners erworben. Verkäuferin des Objekts ist die Allianz Real Estate Germany GmbH.

Der von Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) im Juli 2017 aufgelegte offene Spezial-AIF „Warburg-HIH Perspektive Einzel­handel: Fokus Geschäft­shäuser“ mit einem geplanten Investi­tionsvolumen von bis zu 400 Mio. Euro hat in kurzer Zeit erste Kapitalzusagen generiert und mit dem Kauf des „Bremer Carrée“ auf der Invest­ment­seite schnell einen strate­giegerechten Start erzielt. „Das ‚Bremer Carrée‘ entspricht ideal den Kriterien des Fonds und bietet unseren Investoren langfristig Ertragssta­bilität“, erklärt Alexander Eggert, Geschäfts­führer bei Warburg-HIH Invest und verant­wortlich für den Bereich Produkt-, Unternehmens- und Fonds­man­agement.

Der „Warburg-HIH Perspektive Einzel­handel: Fokus Geschäft­shäuser“ investiert in wachs­tumsstarke Standorte in Deutschland, darunter neben den Top-7-Städten auch Ober- und Mittelzentren.
Im Fokus der Investi­tion­sstrategie stehen Einzel­han­del­sim­mo­bilien in Form von Geschäft­shäusern in frequen­zs­tarken, inner­städtischen Haupteinkauf­s­lagen. Der Einzel­han­dels­fonds strebt eine Ausschüt­tungsrendite von 3,5 bis 4,5 Prozent p.a. (BVI) an.

„Die markante fünfgeschossige Einzel­han­del­sim­mo­bilie ‚Bremer Carrée‘ befindet sich in der frequen­zstärksten Lage der gesamten Bremer Innen­stadt. Das Objekt verfügt aufgrund seiner Ecklage und seines freis­te­henden Gebäudecharakters über eine hohe Visibilität sowie über einen hohen Wieder­erken­nungswert. Anker­mieter des Geschäft­shauses sind die jeweils markt­führenden Einzel­han­del­skonzepte H&M mit ihrem Bremer Flagship-Store und Rossmann“, sagt Hans-Joachim Lehmann, Geschäfts­führer bei Warburg-HIH Invest und verant­wortlich für den Bereich Transak­tion­s­man­agement Deutschland.

QUEST Investment Partners sieht in der aktuell rund 2.900 Quadrat­meter umfassenden unver­mi­eteten Einzel­han­dels­fläche Potenzial. „Wir möchten der Bremer Innen­stadt mit einem neuen Konzept positive Impulse geben. Neue Labels können der gesamten Lage und dem Gebäude zu neuer Prominenz und Stärke verhelfen“, sagt Jan Rouven Künzel, geschäfts­führender Gesellschafter der QUEST Investment Partners.

Mit rund 550.000 Einwohnern ist Bremen die zehnt­größte Stadt in Deutschland und wird laut Bevölkerung­sprognose bis zum Jahre 2030 überdurch­schnit­tlich um weitere drei Prozent wachsen. Die Hansestadt ist das Oberzentrum der Metropol­region Bremen/Oldenburg.

Die von Warburg-HIH Invest erwor­benen Gebäude­teile mit der Adresse „Hanseat­enhof 2, 4, 6“ wurden 1988 erbaut und 2014 modernisiert. Das Geschäft­shaus umfasst ca. 6.700 Quadrat­meter Mietfläche mit einer Verteilung von rund 76 Prozent auf Einzel­handels- und 24 Prozent auf Büroflächen. Ein geplantes Refur­bishment des angren­zenden 5.300 Quadrat­meter großen Gebäude­teils, der von QUEST Investment Partners erworben wurde, eine geplante große Quartiersen­twicklung der Stadt Bremen sowie weitere Neuver­mi­etungen in der Fußgängerzone werden den Standort darüber hinaus langfristig weiter aufwerten.

Auf Seiten von Warburg-HIH Invest beriet die Recht­san­walt­skanzlei Ashurst in rechtlichen und steuer­lichen Fragen und CP Hamburg im Rahmen der technischen Ankauf­sprüfung. Die Verkäuferin wurde bei der Transaktion von JLL und CMS Stuttgart beraten.

„Das ‚Bremer Carrée‘ entspricht ideal den Kriterien des Fonds und bietet unseren Investoren langfristig Ertragssta­bilität.“
Alexander Eggert, Geschäfts­führer Produkt-, Unternehmens- und Fonds­man­agement Warburg-HIH Invest Real Estate
***
„Die markante fünfgeschossige Einzel­han­del­sim­mo­bilie ‚Bremer Carrée‘ befindet sich in der frequen­zstärksten Lage der gesamten Bremer Innen­stadt. Das Objekt verfügt aufgrund seiner Ecklage und seines freis­te­henden
Gebäudecharakters über eine hohe Visibilität sowie über einen hohen Wieder­erken­nungswert. Anker­mieter des Geschäft­shauses sind die jeweils markt­führenden Einzel­han­del­skonzepte H&M mit ihrem Bremer Flagship-Store und Rossmann.“
Hans-Joachim Lehmann, Geschäfts­führer Transak­tion­s­man­agement Deutschland Warburg-HIH Invest Real Estate
***
„Wir möchten der Bremer Innen­stadt mit einem neuen Konzept positive Impulse geben. Neue Labels können der gesamten Lage und dem Gebäude zu neuer Prominenz und Stärke verhelfen.“
Jan Rouven Künzel, geschäfts­führender Gesellschafter QUEST Investment Partners

Über die Warburg-HIH Invest

Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) bietet als Immobilien-Investment-Manager das gesamte Spektrum an nationalen und inter­na­tionalen Immobilien-Invest­ments für insti­tu­tionelle Investoren. Sie gehört zu den führenden Managern von Immobilien Spezial-AIF in Deutschland und verfügt mit einem Immobilien­ver­mögen von rund 6,3 Mrd. Euro über einen umfassenden Track Record in der Konzeption und Umsetzung von individuell zugeschnit­tenen Anlagelö­sungen. Warburg-HIH Invest realisiert als Qualität­san­bieter Produkte und Leistungen mit Mehrwert. Dieser hohe Anspruch deckt sich mit den Anforderungen ihrer Gesellschafter HIH Real Estate und der 1798 gegrün­deten Privatbank M.M.Warburg & CO.

Weitere Infor­ma­tionen finden Sie im Internet: www.warburg-hih.com

Über QUEST Investment Partners
QUEST Investment Partners ist eine Immobilien Projek­ten­twick­lungs- und Invest­ment­ge­sellschaft mit Sitz in Hamburg. QUEST konzen­triert sich auf Investi­tionen in Gewerbe- und Wohnim­mo­bilien mit Wertsteigerungspo­ten­tialen in ausgewählten Lagen in Hamburg und Berlin. Bei Einzel­han­delsen­twick­lungen liegt der Fokus auf guten inner­städtischen Lagen in deutschen Metropol­re­gionen. Das Team von QUEST verfügt über langjährige Erfahrungen in der Entwicklung von hochw­er­tigen Immobilien­pro­jekten. QUEST hat es sich zum Ziel gemacht, als Projek­ten­twickler und Immobilien­manager die Immobilien­werte ihrer Gesellschafter und Investoren kontinuierlich zu steigern. Gesellschafter der QUEST sind die Geschäfts­führer Theja Geyer und Jan Rouven Künzel sowie die Investment Holding des Hamburger Unternehmers Erck Rickmers, der in den Bereichen Unternehmens­beteili­gungen, Immobilien und Schiff­fahrt investiert ist.

PM_2017-07-21_Neuer Geschäft­shäuser-Fonds der Warburg-HIH Invest kauft gemeinsam mit Quest Investment Partners Bremer Carrée

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.