Berlin
Neunzehnhundert

Neunzehn­hundert

Den Kurfürs­tendamm entlang, einmal rechts abbiegen, da ist sie, die Leibniz­straße 1. Idylle mitten in der City: Wie in den angren­zenden Straßen herrscht hier in Charlot­tenburg eine fast dörfliche Idylle mit viel Grün, kleinen Geschäften, Lebens­mit­tel­läden, mit Friseur und Reinigung. Eine optimale Anbindung an die kultu­rellen Highlights der City West und den Grunewald ist mit dem öffent­lichen Nahverkehr gewähr­leistet.

Das Gebäude bietet Freiräume, Flexi­bi­lität und Charme. Es gibt neben einem modernen Aufzug noch den tradi­tio­nellen Holzka­binen-Aufzug. Großzügige Decken­höhen und Fenster sorgen für höchsten Komfort, der sich mit verschie­denen Wohnungs­größen an unter­schied­liche Anfor­de­rungen anpasst. Der Dachge­schoss­ausbau mit exklu­siver Terrasse sowie vier Stell­plätze werten das Objekt zusätzlich auf. Schmuck­stück des Hauses ist auch das moderne Maiso­net­te­ge­schoss im obersten Stockwerk mit exklu­siver Terrasse.

Entwurfsur­heber: J. MAYER H. GmbH
www.jmayerh.de

Daten & Infor­ma­tionen

Lage: Berlin-Charlot­tenburg
Fläche: 3.500 qm
Nutzung: Wohnen, Gewerbe
Fertig­stellung: 2020
Architekt: J. MAYER H. UND PARTNER, ARCHITEKTEN MBB
Website: neunzehnhundert.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.